Von Rosinen und Sahnehäubchen

Ein wirklich interessanter Aspekt in einem Gespräch mit einem Schauspieler über die Stationen seiner Karriere ist stets der, wenn es um die Einordnung der bisherigen Arbeit geht. Der Rückblick auf die Filme, Serien und Rollen. Francis Fulton-Smith kann in diesem Fall auf sehr reichhaltige Jahre bis zurück zum Beginn der 90er Jahre des vergangenen Jahrhunderts blicken. Weit über 50 Filme, weitaus mehr Serienrollen, ein gutes Dutzend Kino- und Theaterrollen. Donnerwetter!
Die ARD-Serie "Familie Dr. Kleist" hat sich in seiner Biografie dabei als ein Dauerbrenner entwickelt, den er als Geschenk bezeichnet.
Warum gerade diese Serie ihm etwas bedeutet und welche Veränderungen es über die Jahre gab, wie sehr er hofft, dass sich die 6. Staffel auf dem neuen Sendeplatz am Vorabend im Ersten erfolgreich entwickeln wird und welche Filme er als Rosinen und Sahnehäubchen bezeichnet, erläuterte der Münchener im Interview mit uns.

Francis Fulton-Smith

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen